Kolumne / 12 posts found

mutter supermarkt

Meine Mutter oder der Krückstock im Supermarkt.

by Bara
Comments are off for this post.
Meine Mutter ist eine einfache Frau. Sie ist liebevoll, praktisch veranlagt und … inzwischen alt. Sie hat einen Krückstock, den sie regelmäßig benutzt, wenn sie vor die Tür geht. Dieser Krückstock ist wichtig. Sie hat dafür – trotz Grundsicherung – zuzahlen müssen. Jener Krückstock nun wurde ihr gestohlen. Im Supermarkt. Aus dem Einkaufswagen. Unter ihrer Jacke hervor. Als sie den Kilopreis für Kartoffeln verglich. Als sie nach Birnen schaute. Sie humpelte nach Hause und rief…
handy mutter

… “Mama, @! Die Schnecke …!” knirsch, hmpf, grrrr

by mw
Comments are off for this post.
(Barbara) Kennt ihr das? Eure Eltern fragen euch Technisches? Mir selbt passiert das eher selten, weil ich in unserer Mischoke nicht gerade als technisch versiert gelte, aber … “in der Not frisst der Deibel Fliegen”: Sprich, wenn mein Bruder im Urlaub und alle anderen in Frage kommenden Familienmitglieder, einschließlich unserem alle Klischees bedienden Nerd, der stets blass und “wie der Tod uff Latschen” aussieht, nicht greifbar sind, ruft meine Mutter auch schon…

25.6.: Humoristische Lesung im Biergarten!

Next Event: Gemeinsame Lesung des Autorenpärchens Barbara Schilling und Marco Linke (Gewinner des Brandenburgischen Literaturpreises 2008) um 19 Uhr am 25.6. im Biergarten des Restaurant “Uhlmann.s” in Potsdam (Jägerstraße / Innenstadt). Eintritt frei! Auszüge aus: Kurzgeschichtenband “Rote Zitrone”, lustige Kolumnen und aktuelle Kurzgeschichten …

Erleuchtung, Teil 3: Mein Recht auf Reichtum

by mw

Jetzt geht´s los! Ich werde reich. Nicht wohlhabend. Nicht gut betucht. Ich werde stinkreich. Die Rede ist von Überfluss. Das finde ich gut. Zugegeben: Eigentlich geht es in den folgenden Kapiteln auch um Gesundheit und Erfolg. Aber seien wir mal ehrlich: Der Teil mit dem Goldesel im Keller ist definitiv der Spannendste. Bereits die Überschrift macht Spaß auf mehr: ›Der bequemste und kürzeste Weg zum Reichtum‹. Und tatsächlich ist der beschriebene Pfad verblüffend kurz: Ich muss …

Kolumne | Yoga für Frauen

by mw

Dieser viel versprechende Titel veranlasste mich, mir diese sagenumwobene physisch-psychische Bewegungskultur einmal genauer anzuschauen. Todesmutig meldete ich mich zu einer Probestunde an.  „Ballett für Kinder“, „Capoeira für Anfänger“ – das war mir ja geläufig, aber „Yoga für Frauen“? Bedeutete das nun einen erhöhten oder einen reduzierten „Problemzonen-Komplex“-Quotienten, verstärkte „Beckenbodengymnastik“ oder einfach nur der herkömmliche „Wer-hat-die-teuersten-Klamotten“-Wettbewerb …?

Kolumne | Kinder-Weihnachts-Terror-Basteln

by mw

Ich gebe es offen zu: ich bin Tante.
Mehrfache sogar. Es begann vor ca. 24 Jahren, und seitdem komme ich nicht mehr davon los. Es scheint, als würden es jedes Jahr mehr…
Neffen und Nichten muss man einfach haben, sonst hat man etwas verpasst. Etwas Grundlegendes, eine so existentielle Erfahrung wie das Erahnen des Terrorpotential beim Kinderweihnachtsbasteln …

Kolumne | Moderne Erziehung

by mw

Fortschrittlichen Erziehungsmethoden kann Columbo nichts abgewinnen, heißt, er nimmt sie überhaupt nicht ernst – im Gegenteil.

Mein Versuch, ihn wie in Lehrbüchern empfohlen mit der Wasserpistole von unerlaubten Handlungen abzuhalten, ist vollkommen fehlgeschlagen. Er zeigte sich keineswegs beeindruckt; wurde nur neugierig und probierte in sie hinein zu beißen.

Rote Zitrone

Süß-saure Erzählungen von Liebe, Lust und Strümpfen! Die Sammlung humoristischer Kurzgeschichten erzählt von der Liebe und deren Widrigkeiten. Ob gemeinsames Gliedmaßen-Verknoten in der stets zu kleinen Badewanne, sockenverschlingende Waschmaschinen oder spätpubertäre Liebessehnsüchte: Die selbstironischen Beobachtungen des Autorenpaares regen zum Schmunzeln an. Und immer erkennt man sich ein bisschen wieder…

Columbo – Ein Hund für alle >Felle<

by mw

Columbo – Ein Hund für alle “Felle”
Barbrara Schilling
ISBN 978-3-8334-8021-8
112 Seiten, € 9,90

Stories und Fotos für Hundeliebhaber! Sind Sie schon einmal von einer feuchten Hundenase geweckt worden?

Kolumne | Review Fläming-Festival

by mw

Konzerte haben schon etwas Tolles: Man lernt gewollt oder ungewollt die schönsten Fleckchen Deutschlands kennen. In diesem Fall ging die Reise allerdings gar nicht mal so weit: nur ein paar Dutzend Kilometer hatten wir hinter uns zu bringen … und dies in Richtung brandenburger Wald-Und-Wiesen-Land. Da wohnt man also dicht an dicht, Tür an Tür, Baum an Baum mit der herrlichen flämischen Landschaft und ich alte Stadtwurst hatte keine Ahnung von diesem reichhaltigen Naturangebot  rund um Lehnin.