Humor / 22 posts found

Kolumne: diese Dauerquatscher …

by mw
Comments are off for this post.
Kolumne Kennen Sie das: Pärchentreffen? Solche Menschen, mit denen man lange Abende bei Salzstangen und Weinschorle verbringt? Man redet und trinkt und hört und trinkt … Und dann schaut man auf die Uhr und erschrickt: „Was?!“ Man zieht frustriert die Brauen hoch und staunt: „Erst eine Stunde vergangen …“ Dabei kam es einem vor, wie eine Ewigkeit, nein „Ewigkeit hoch 3“. Besonders seitdem das Thema von Politik und Gesellschaft auf Zierfische und Strickmuster gekommen ist. Und plötzlich…

“Liebst du das Dunkel”-Lesung

by mw

Spannende Gäste und skurille Texte: Es war eine wunderbare Lesung am 20.11. Abend in Berlin vor vollem Haus – es hat RIESEN! Spaß gemacht, mein neues Buch “Liebst du das Dunkel” (Lyrik, Prosa und Fotografien – inkl, Hörbuch) diesem illustren Publikum vorzustellen; herzlichen Dank an all unsere Gäste! – und an die tollen Periplanetarier! Und die fleißigen Fotografen: Heinz W. Pahlke, Maryanne Becker, Toni Gärtner

Unsere Lesung auf der Leipziger Buchmesse

by mw

Lesung aus meinem im Rosenheimer Verlagshaus neu verlegten Debütroman “Meine Berliner Kindheit. Bernnholz, Kartoffelschalen und Bombennächte”:

Am So, 20.3. 14.30 Uhr
Sachbuchforum Halle 3
Halle 3, Stand E207

Barbara Schilling

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Berlin-Roman neu editiert

by mw
So, es ist soweit: Im Frühjahr wird mein Debütroman “Meine Berliner Kindheit” im Rosenheimer Verlag neu verlegt. Ich freue mich sehr und hoffe auf interessierte Leser! Ankündigung im Verlagskatalog, S. 37 MEINE BERLINER KINDHEIT

Liebst du das Dunkel?!

by mw

AKTUELL: Jetzt bestellen!

Titel: Liebst du das Dunkel
Autor: Barbara Schilling

Verlag: Periplaneta Berlin
ISBN: 978-3940767554
Seiten: 120 S. Texte/ Fotografien & Hörbuch-CD
Preis: 14,00 EUR

(In allen Onlineshops erhältlich, bei periplaneta.com oder gern auch hier:
kostenloser Direktversand mit Widmung der Autorin)
Die Autorin über das Buch:

Ich möchte euch an dieser Stelle mein neuestes Buchprojekt vorstellen:
`Liebst du das Dunkel´ (Unterhaltsam-morbide Lyrik und Prosa, s/w-Fotografien & Hörbuch-CD)

In diesem Buch habe ich verschiedene z. T. prämierte Texte – Kurzgeschichten und Gedichte …

Interview und Rezension zum “COLUMBO”-Buch

by mw

Aktuelles Interview mit Barbara Schilling:

HIER

Aktuelle Rezension zu “COLUMBO – Ein Hund für alle ‘Felle'” auf Ciao!:

HIER

25.6.: Humoristische Lesung im Biergarten!

Next Event: Gemeinsame Lesung des Autorenpärchens Barbara Schilling und Marco Linke (Gewinner des Brandenburgischen Literaturpreises 2008) um 19 Uhr am 25.6. im Biergarten des Restaurant “Uhlmann.s” in Potsdam (Jägerstraße / Innenstadt). Eintritt frei! Auszüge aus: Kurzgeschichtenband “Rote Zitrone”, lustige Kolumnen und aktuelle Kurzgeschichten …

Unser Text auf SchreibStar.tv

by mw
“Meine Beerdigung …” lautete die 4. Schreibaufgabe beim kreativ-ironisch-schrägen und von der Presse gehypten “SchreibStar”-Projekt. Max. 1500 Zeichen sollte ein möglichst origineller literarischer Text lang sein. Zusammen mit anderen ausgewählten Beiträgen wurde meine (Barbara Schilling) Interpretation des Themas auf der Website publiziert. Für alle Nekro…/ äh Neugierigen hier nachzulesen: www.schreibstar.tv

Rezension: 06.03.10 Martina Jung auf Radio Orange

by mw

Wer mag sie nicht, unsere haarigen, sabbernden, vierbeinigen Gefährten?
Viele lieben sie so sehr, dass sie ein besonders entzückendes Exemplar zu ihrem Mitbewohner machen. Und auch wenn sich das Zusammenleben als kompliziert – bisweilen sogar als mittlere Katastrophe – darstellt, kann und will sich mensch ein Leben ohne Haustier irgendwann gar nicht mehr vorstellen.

Kolumne | Yoga für Frauen

by mw

Dieser viel versprechende Titel veranlasste mich, mir diese sagenumwobene physisch-psychische Bewegungskultur einmal genauer anzuschauen. Todesmutig meldete ich mich zu einer Probestunde an.  „Ballett für Kinder“, „Capoeira für Anfänger“ – das war mir ja geläufig, aber „Yoga für Frauen“? Bedeutete das nun einen erhöhten oder einen reduzierten „Problemzonen-Komplex“-Quotienten, verstärkte „Beckenbodengymnastik“ oder einfach nur der herkömmliche „Wer-hat-die-teuersten-Klamotten“-Wettbewerb …?