Mai-Lesung in Berliner Brotfabrik: Entdeckungen

“Vision und Wahn” – Lesung am 04. Mai 2009
Kunst- und Kulturzentrum Brotfabrik
Caligariplatz, 13086 Berlin
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 6 Euro

Schon beim Auftakt in der Brotfabrik im Januar 09 waren Barbara Schilling und Marco W. Linke zu Gast bei Vision und Wahn. Im Mai werden die beiden Autoren ein weiteres Mal die wahnvisionäre Bühne betreten, diesmal in Begleitung von zwei weiteren Autoren: Maryanne Becker und Matthias Gerschwitz. Anlass hierfür ist unter anderem die Veröffentlichung der Anthologie “Geschichten für Entdecker”, zu der sowohl Schilling als auch Becker und Gerschwitz eine Geschichte beigesteuert haben. Aus diesem Grund steht die Vision und Wahn-Lesung im Mai auch unter dem Motto “Entdeckungen”.

Marco W. Linke las im Januar aus seiner frisch mit dem Literaturpreis des Landes Brandenburg 2008 ausgezeichneten Geschichte “Der Ventriloquist”. Im Mai wird der Autor zudem Geschichten aus seinem satirischen Pärchen-Kurzgeschichtenband “Rote Zitrone” vorstellen. Barbara Schilling, unter anderem Autorin des Buches “Columbo”, liest aus der Anthologie “Geschichten für  Entdecker” und ihrem Debütroman “Meine Berliner Kindheit”.
Die Diplom-Soziologin und Autorin Maryanne Becker wird mit Auszügen aus der Anthologie und Geschichten aus ihrem Lyrik-Prosa Bändchen “Wie eine Feder im Wind” zu hören sein. Neben seinem Anthologiebeitrag aus “Geschichten für Entdecker” wird Matthias Gerschwitz auch sein Buch “BULLRICH-SALZ: Marke • Mythos • Magensäure” vorstellen. Nach zwei Monaten Pause wird auch wieder der einzigartige Georg von Weihersberg am Piano zu hören sein. Die Lesung findet dieses Mal auf der Theaterbühne in ersten Stock statt. Durch den Abend führt Thomas Manegold, der selbst auch einige Texte beisteuern wird.

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 − 2 =